Skate- und Longboardkurse in Jork im Alten Land

In Jork steht ein guter Skatepark, auf dem viel zu wenig los ist. Jedes Jahr werden wir vom Jugendzentrum für einen langen Tag voller Skatekurse gebucht, aber es müsste monatlich etwas stattfinden - auch, weil wir ja nicht nur den Kindern Skaten beibringen wollen, sondern auch allen andern - von 2 bis 80 Jahre.

Auch in der Umgebung gibt es kleine Skatepark, Stade kann sogar einen überdachten Skatepark anbieten, daher sind wir nicht auf den Jorker Skatepark beschränkt.

Nächster Termin (falls diese Seite upgedatet wurde):
Sonntag, 25. Oktober 2020

Ihr findet weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten oben im Shop auf

subvert.de/Skateschool-Kurse

Hier ist ein Bericht aus dem Tageblatt (www.tagebaltt.de), und ihr findet auch unter unseren Bewertungen auf Google Stimmen aus Jork.

Natürlich bringen wir wieder sämtliches benötigtes Equipment mit, inklusive der subVert-B-Boards und E-Boards!

Anmeldung per mail an lux.

Equipment zulegen:

Wer Boards und Schoner etc. kaufen will, sollte das nicht VOR, sondern NACH dem Kurs machen. Denn auch in vielen Fachgeschäften wird man schlecht beraten, in Spielzeugläden teils sogar richtig mies ("Anfänger sollen nicht lenken" bekam ich mal zu hören, als ich die Verkäuferin auf die knüppelharten Lenk-"Gummis" hinwies!)
Nach dem Kurs weiss man auch, was einem am meisten liegt.

In unserem Webshop haben wir nun eine neue Kategorie für unsere Skateschüler angelegt:
https://www.subvert.de/Skateschool-Boards-und-Empfehlungen

Es soll auch mal eine Skate-Aktion in Hollern-Twielenfleet stattfinden, Der Skatepark im Überschwemmungsgebiet ist recht schlecht, aber dennoch ist eine schöne Aktion für die ganze Familie denkbar, inklusive Boardleihe (um eine längere Strecken zurückzulegen) und E-Board-Kursen, auch für Ü70!

Trage Dich hier für den Newsletter-Verteiler für das Alte Land ein! Du kannst dafür sorgen, dass wir mehr Kurse in Jork, Stade, Hollern-Twielenfleeth u.a. Ortschaften geben, denn das hängt von der Anzahl der Newsletter-Abonnenten für diese Region ab. Du kannst für mehr Abonnenten sorgen, indem Du diese Seite promotest über Social Media, Mund-zu-Mund, oder mit Flyern und Stickern, die wir Dir gerne zuschicken. Vielleicht kennst Du auch eine(n) Journalisten/in, der die das Thema mal aufgreifen würde.

* indicates required