Von Anfängerin zur Deutschen Meisterin

Female subVert Challenge 2021:

Von der absoluten Anfängerin binnen eines Jahres zur Deutschen Meisterin!

(jetzt oder nie!)

Für 6 bis 60-jährige Frauen!

Fang an, Skateboard zu fahren, und werde GERMAN VERT CHAMPION 2020 und/oder 2021!

2021 wird Skateboarding olympisch, und es ist wohl das letzte Jahr, in dem man gleich von der absoluten Anfängerin zur Deutschen Meisterin avancieren kann!

Wie das sein kann?

Der Vater einer Anfängerin hat die Regeln für die Wertung festgelegt!

2019 haben wir es gesehen, dass es nur auf häufiges teilnehmen ankommt! Laut Ranking-Liste von VertGermany gab es 2019 pro Contest noch nicht mal 2 teilnehmende Mädels! Und die, die bei den Einzelwertungen von den meisten Mädels des Platzes verwiesen wurde, holte sich am Ende aufgrund häufiger Teilnahme (nämlich an 5 Contests) den Sieg und darf sich Deutsche Meisterin Skateboard Halfpipe 2019 nennen (und wurde auch mit mehreren Geldprämien bedacht).

Allein häufige Teilnahme entscheidet - nur falls mehrere Frauen 4x teilnehmen, entscheidet das Können!

2020 wird es schwieriger, aber es bleibt doch noch leicht: Lilly Stoephasius, die für Deutschland in Tokyo starten wird (bei der Olympiade), wird bestimmt wieder keine Zeit haben, sich um die Verteidigung ihres 2018er Titels zu kümmern, und viele andere Frauen / Mädchen werden sich erneut die Reisen zu vier Wettbewerben nicht einrichten können. Und das Punktesystem, welches der Bestimmer von VertGermany, Daniel Schindler, festgelegt hat, sieht vor, dass jede Teilnehmerin, die 4 mal teilnimmt, selbst als schlechteste Starterin besser abschneidet als eine, die 3 Contests mit großem Abstand gewinnt. Denn die schlechteste Teilnehmerin bekommt, selbst wenn doppelt so viele Mädchen starten sollten wie 2019 (als es einen Teilnehmerrückgang um 35% gab) ca. 90% der Punkte, die die Siegerin erhält.

Hätte unser deutsches Vorzeigetalent Lilly Stoephasius 3x in 2019 teilgenommen, hätte sie alle Contests mit Abstand gewonnen und wäre dennoch von der schlechtesten Teilnehmerin in der Gesamtwertung ihres Platzes verwiesen worden! Wie so etwas sein kann? Vielleicht weil der Vater dieser Teilnehmerin die Regeln selber festlegt! (subVert hat da schon Kritik dran geäussert, geändert wird aber nichts – aber das ist nun zum Vorteil der AnfängerInnen!)

Die subVert skate school möchte nun für häufige Teilnahme der Anfängerinnen sorgen:

Wir bauen eine Art Kader auf, und die aktuell 5 besten Mädchen / Frauen aus dem Bremen-Hamburger Raum werden gratis zu mind. 4 Contests mitgenommen: Bielefeld, Bremen, Bonn, Hamburg und/oder Mühlhausen, zudem Adelberg und/oder Hohenstaufen könnten auf dem Reiseplan landen, die Serie steht aber noch nicht fest (Stand: erstes Halbjahr 2020)

Dabei fangen ALLE bei Null an. Manche fingen schon letztes Jahr mit dem Skaten an, aber Halfpipe wurde bisher kaum trainiert. Und man kann gleich zu Anfang in die Halfpipe gehen.

Die subVert skate school stellt bei den Kursen sämtliches benötigtes Equipment, inkl. dicker Halfpipe-Knieschoner.

Ihr haltet es für unmöglich, binnen weniger Monate Deutsche Meisterin in der Halfpipe zu werden?

Dann schaut Euch an, wie gut die Deutsche Meisterin 2019 fährt.

Wie sie heisst, erfahrt ihr über www.vertgermany.de, auf vimeo findet Ihr zwei Adelberg Vert Volumes (4 und 7), in der Ihr sehen könnt, wie gut man fahren muss, um Deutsche Meisterin zu werden. Vergleicht das mit dem Niveau Eurer Tochter nach dem ersten Halfpipe-Workshop und dann könnt Ihr es selber beurteilen.

Die subVert skate school behauptet: dieses Niveau kann jede Teilnehmerin erreichen, wenn sie wöchentlich je nach Skills 1 bis 3 Stunden trainiert und mindestens 1x/Monat einen Kurs besucht.

Zudem wird sie den Drop In in die Halfpipe beherrschen! (Das ist Lux‘ Spezialität und dafür reiste schon ein Mädchen aus Berlin nach Bremen, um sich den Drop in die Halfpipe von Lux beibringen zu lassen.

Ach ja: warum die subVert skate school vor allem Frauen in der Halfpipe fördern will? Wie Lux aus Insiderkreisen weiss, ist Halfpipe deshalb nicht olympisch geworden, weil es international zu wenig gute Frauen gibt: ein Finale würde fast nur brasilianisch und US-amerikanisch besetzt sein. Lilly Stoephasius ist da eine große Ausnahme und schafft es auch in den USA bis aufs Siegertreppchen!

Wer hat Lust, an dieser Challenge teilzunehmen? Es kostet nichts extra, Fahrtkosten zu den Contests übernimmt subVert, und es springt ein Sponsorship und ein signature model für die beste Teilnehmerin raus. Alle Teilnehmerinnen erhalten von Anfang an Prozente bei subvert!
Schick uns jetzt eine Email!

UPDATE 21. JULI 2020:

Nachdem es bisher so aussah, als würde keine Serie dieses Jahr mehr stattfinden können, und auch heute noch kein einziger Hinweis auf Contests 2020 auf www.vertgermany.de zu sehen ist, erfuhr ich diese Woche - weder als Teilnehmer noch als Contestorganisator, sondern nur als potentieller Sponsor! - dass rund um den Wohnsitz von Daniel Schindler 6 Wettbewerbe geplant werden (4x Baden Württemberg, 2 x Bayern) deren Sieger bzw. Siegerin sich dann Deutsche(r) Meister(in) nennen darf!

Daniel Schindler behauptet, alle Contestveranstalter seien informiert worden, aber KEINER im Norden würde etwas organisieren wollen (ausser Ulli Barde in Bremen).
Aber eine Stichprobe ergab sofort, dass dem nicht so ist, dennz.B. Volker Schröder war nicht informiert worden, und er ist DER Manager von Deutschlands größter Skatehalle, in der Deutschlands grösste Halfpipe steht!!!
Auch ich war nicht informiert worden, und eigentlich weiss jeder, dass ich schon seit 1992 Halfpipe-Events organisiere, u.a. DIESEN WORLDCUP in BONN und DIESEN EUROPACUP in HAMBURG.

4 Contests finden im September statt, wenn nur noch in BW und Bayern Schulferien sind. Auf meine Frage, wie Schüler aus dem Norden das denn schaffen sollen, an 3 Contests teilzunehmen, reagierte Schindler nur schnippig, er wusste ja noch gar nicht, dass ich noch Schüler sei.

Naja, immerhin kann man am ersten Contest per Videoteilnahme mitmachen, indem man einen kurzen Clip hochlädt. Dort stehen die Chancen nun sehr gut, schliesslich wurde ja kein Fahrer informiert! Es gibt unter dem Hashtag #festcup2020 nämlich erst einen einzigen Clip, der von einem Sponsor hochgeladen wurde und auch gar nicht den Richtlinien entspricht. Also kann hier jeder und jede, sofern sie nur teilnimmt, Punkte sammeln. Kontaktiert mich bitte, wenn Ihr teilnehmen wollt, oder macht es direkt entsprechend der Infos hier.